en | de

ABSOLUT FEICHTNER

date: 2014
design: Thomas Feichtner
type: vodka glass
material: glass, dishwasher safe
producer: ABSOLUT, Pernod Ricard, Austria

Designer Thomas Feichtner was commissioned by ABSOLUT VODKA with the design of a new glass. This glass was supposed to be designed specifically for the Swedish distillery’s finest vodka, ABSOLUT ELYX, and reflect the handwork of the most experienced distillers. This vodka, hand-distilled and rectified in the original copper kettle from 1921, was to be complemented by a drinking glass and vodka cooler from the hands of Feichtner, the design process and quality workmanship of which was to underline this vodka’s concept.

An absolute Feichtner: Thomas Feichtner designed a vodka glass that picks up formally on many of his previous works and, even so, retains an independent character. Similarly to various designs for furniture and tableware, this glass, as well, stands on three legs and exhibits the highest degree of stability. A recurring theme that Feichtner has repeatedly worked on in designs such as A Porcelain Vase for the Augarten Porcelain Manufactory, the Fruit Bowl for the Vienna Silver Manufactory, and the Linz Stool, a project for the 2009 European Cultural Capital of Linz. “I’m fascinated by the formal alternation between positive and negative, between sine and cosine. And here, I absolutely wanted to separate the glass’s body from the surface upon which it stands and thereby also create a visually independent and self-sufficient object,” explains Feichtner. By virtue of its alternating phases, edges and surfaces, this glass is possessed of an almost geometric character that invites exploration not only visually, but also in a tactile sense. A glass that strikes a careful balance between weight, glass thickness and height.

Specifically for this collaborative project between ABSOLUT and Thomas Feichtner, a drink was created together with top-notch barkeepers. The “Absolut Feichtner”—made of Elyx, a bit of wheat syrup and lime juice, and a shot of Peychaud's syrup and Angostura Bitter—has a rather light body and a floral aroma, and it supports the vodka’s natural taste. This drink is of a soft coppery hue that refers back to its origin: The nearly 100-year-old copper kettle No. 51 in Åhus, Sweden.
Der Designer Thomas Feichtner wurde von ABSOLUT VODKA mit der Gestaltung eines neuen Glases beauftragt. Dieses Glas sollte speziell für den besten Vodka der schwedischen Destillerie, den ABSOLUT ELYX, entworfen werden und das Handwerk der erfahrensten Destillateure reflektieren. Der händisch destillierte und in dem originalen Kupferkessel von 1921 rektifizierte Vodka sollte durch ein Trinkglas und einen Vodkakühler aus der Hand Feichtners ergänzt werden, die im Gestaltungsprozess und in ihrem handwerklichen Anspruch das Konzept des Vodkas unterstreichen.

Ein absoluter Feichtner: Thomas Feichtner entwarf ein Vodkaglas, das formal viele seiner vorhergegangenen Arbeiten aufgreift und dennoch einen eigenständigen Charakter behält. Ähnlich zu verschiedenen Entwürfen für Möbel und Tableware, lagert auch dieses Glas lediglich auf drei Beinen und erreicht dadurch höchste Stabilität. Ein wiederkehrendes Thema das Feichtner z.B. in „A Porcelain Vase“ für die Porzellanmanufaktur Augarten, in der „Fruit Bowl“ für die Wiener Silbermanufaktur oder dem „Linz Hocker“, ein Projekt für die Kulturhauptstadt Linz 2009, immer wieder aufgreift. „Mich fasziniert das formale Wechselspiel von positiv und negativ, von Sinus und Kosinus. Dabei wollte ich unbedingt den Körper des Glases vom Boden lösen und dadurch auch ein visuell unabhängiges und eigenständiges Objekt schaffen“, so Feichtner. Das Glas hat durch abwechselnde Phasen, Kanten und Flächen einen fast geometrischen Charakter, der nicht nur visuell sondern auch haptisch zum Entdecken einlädt. Ein –  zwischen Gewicht, Glasstärke und Höhe – sorgfältig ausbalanciertes Glas.

Eigens für die Zusammenarbeit von ABSOLUT und Thomas Feichtner wurde gemeinsam mit den besten Barkeepern ein Drink kreiert. Der „Absolut Feichtner“ aus Elyx – etwas Weizen Sirup und Limettensaft, dazu einen Schuss Peychaud’s Sirup und Angostura Bitter – hat einen leichteren Körper, ein blumiges Aroma und unterstützt den natürlichen Geschmack des Vodkas. Er hat einen zarten kupfernen Farbton – eine Referenz an seinen Ursprung, dem fast 100 Jahre alten Kupferkessel Nr. 51 in Åhus in Schweden.