en | de

BASSO SHELF SYSTEM

date: 2012

type: shelf system

material: fibre cement

design: Thomas Feichtner

producer: Eternit AG, Austria

“Basso” is a shelf system produced by Eternit and created by the Austrian designer Thomas Feichtner. Eternit, founded in 1894, is one of the most richly traditional Austrian companies. Since its readjustment on an asbestos-free technology at the end of the 1980s the fibre cement of Eternit is one of the most environment friendly and sustainable materials. It has excellent performance of weathering resistance, little weight and rigidity. In the course of Eternit´s history it has produced fibrous cement furniture conceived by renowned designers and architects such as Le Corbusier, Willy Guhl or lately Nicolas Le Moigne and Rainer Mutsch. The recent cooperation is the project “Basso” with Thomas Feichtner. His design is a modular shelf system consisting of three different basic elements. Stacked one upon or next the other these cubes are fixed with simple round pegs. “Basso” works inside as well as outside and could be used for books or ring binders or as a shelf for wine bottles or firewood. It is a very simple but nevertheless a well-thought-out piece of furniture. The name “Basso” is an allusion to the beginning of the joint cooperation, the legendary “Bar Basso” in Milan.

“Basso” ist ein Regalsystem, hergestellt von Eternit nach einem Entwurf des Designers Thomas Feichtner. Eternit, gegründet 1894, ist eines der traditionsreichsten Unternehmen Österreichs. Der Faserzement von Eternit gilt – seit der Umstellung auf eine asbestfreie Technologie Ende der 1980er-Jahre – als eines der umweltverträglichsten und nachhaltigsten Materialien. Es verfügt über ausgezeichnete Eigenschaften wie Witterungsbeständigkeit, geringes Gewicht sowie hohe Festigkeit. Im Laufe der Geschichte Eternit´s entstanden Möbel aus Faserzement mit zahlreichen Designern und Architekten wie z. B. Le Corbusier, Willy Guhl oder zuletzt Nicolas Le Moigne und Rainer Mutsch. Die jüngste Kooperation ist das Projekt „Basso“ mit Thomas Feichtner. Sein Entwurf ist ein modulares Regalsystem bestehend aus drei verschiedenen Grundelementen. Die Kuben, über- und nebeneinander gestapelt werden mit einem einfachen Rundholz in Position gehalten und vom Boden leicht erhöht. „Basso“ eignet sich für Innen wie Außen, für Bücher und Ordner aber auch für Weinflaschen oder Brennholz. Ein sehr einfaches, aber nicht weniger durchdachtes Möbel. Der Name „Basso“ ist eine Anspielung auf den Beginn der gemeinsamen Kooperation in der legendären „Bar Basso“ in Mailand.


THE MAKING OF BASSO

producer: Eternit, Austria
directed: Thomas Feichtner
music: Studio Thomas Feichtner
© 2011