en | de

Bols d'Or

date: 2016
type: mug, cup, bowl
material: solid silver, partial gold plating
design: Thomas Feichtner
producer: Jarosinski & Vaugoin, Austria

It was for the silver manufactory Jarosinski & Vaugoin that designer Thomas Feichtner designed Bols d’Or, a set of silver vessels in three different sizes. At first glance, the three objects seem to have been reduced strictly to their functions as a bowl, a cup, and a drinking bowl. Only in the details does the playfulness of their design becomes apparent. In a way much like how the level of liquid appears to divide a drinking glass, these vessels are divided by their partial gold plating: this aspect of their design produces an irritatingly diagonal and asymmetrical look that kicks these otherwise so similarly shaped objects a bit off balance. A horizon of sorts, as if each piece had been dipped in gold. And in actual fact, the custom-developed gold-plating procedure employed here makes every set an individual creation. A special aspect that is only possible at a business such as Jarosinski & Vaugoin, which works by hand and according to age-old tradition.

Der Designer Thomas Feichtner entwarf für die Silberschmiede Jarosinski & Vaugoin die „Bols d´Or“ – drei unterschiedlich große Silberschälchen und Silberbecher. Die Gefäße sind vordergründig schlicht und auf ihre Funktionen als Schale, Becher und Trinkschale reduziert. Erst im Detail offenbart sich ein spielerischer Designzugang. Wie ein Wasserspiegel ein Trinkglas unterteilen würde, so sind die Schälchen durch partielles Vergolden unterteilt. Eine visuelle Irritation, schräg und asymmetrisch, die den sonst so gleichförmigen Körper etwas aus dem Gleichgewicht bringt. Eine Art Horizontlinie, so als wäre jedes Schälchen in Gold getaucht worden. Und tatsächlich ist dadurch jede Serie mit den eigens dafür entwickelten Vergoldungsverfahren individualisiert. Eine Besonderheit, die so nur im traditionellen Handwerk, wie dem der Silberschmiede Jarosinski & Vaugoin, möglich ist.