en | de

magdas DESIGN

date: 2016
design: Thomas Feichtner
type: candleholder
material: concrete
producer: magdas-Design, Austria

The project magdas DESIGN, founded by magdas Social Business of the Vienna Archdiocese’s division of the Caritas charity, invited various Austrian designers to conceive products for their first collection. One of these designers was Thomas Feichtner. The products contributed by Feichtner to this project are candlesticks made of poured concrete that can be turned or taken apart to function both with tealights and with long candles. These candlesticks are produced at the Caritas Workshops of Vienna, Lower Austria, and Carinthia by long-term unemployed individuals as well as by women and men with handicaps or in difficult life situations. Part of the reason why Feichtner went beyond the product itself to also design its entire production process, here, was a desire to involve as many handicapped individuals as possible. A central challenge was to create casting tools with good handling qualities, in order to ease pouring and demolding of the candlesticks. 
To accomplish this, Thomas Feichtner teamed up with the professional modeler Harry Schmidt to develop the final molds for mass-production. Alongside Morawa, Wein & Co., the MAK Design Shop, and magdas HOTEL, the magdas DESIGN Collection is also distributed by Grüne Erde. For over 30 years, Grüne Erde has been dedicated to the ecologically and socially responsible production of timelessly designed furniture and accessories.

magdas DESIGN, von magdas Social Business der Caritas der Erzdiözese Wien ins Leben gerufen, hat verschiedene österreichische Designerinnen und Designer eingeladen, Produkte für ihre erste Kollektion zu entwerfen. So auch den österreichischen Designer Thomas Feichtner. Seine Entwürfe sind Kerzenständer aus Gussbeton, die durch Wenden oder Zerlegen sowohl mit Teelichtern als auch mit langen Kerzen funktionieren. Hergestellt werden die einzelnen Produkte von langzeitarbeitslosen Menschen sowie von Frauen und Männern mit Behinderung oder in schwierigen Lebenssituationen in den Caritas Werkstätten in Wien, Niederösterreich und Kärnten. Mit ein Grund warum Feichtner nicht alleine das Produkt sondern den ganzen Produktionsprozess entworfen hat, war möglichst alle Menschen mit Behinderung mit einzubeziehen. Zentrale Herausforderung war das gute Handling des Gusswerkzeuges zum einfachen Eingießen und Entformen der Kerzenständer. So hat Thomas Feichtner gemeinsam mit Modellbauer Harry Schmidt die fertigen Formen für die Serienproduktion geeignet hin entwickelt. Vertriebspartner der magdas DESIGN Kollektion ist neben Morawa, Wein & Co, MAK Design Shop und das  magdas HOTEL, die Grüne Erde. Seit mehr als 30 Jahren Hersteller von Möbeln und Accessoires mit ökologischer und sozialer Verantwortung in Kombination mit zeitlosem Design.