en | de

ONE CRYSTAL CHANDELIER

date: 2011
type: pendant lamp
material: steel, crystal
size: 150 x 600 x 50 mm
design: Thomas Feichtner
producer: J. & L. Lobmeyr, Austria

J & L. Lobmeyr is among Austria’s most prominent and tradition-steeped companies. A great number of the world’s opera houses and concert halls, palaces and mansions, and churches and museums are furnished with crystal chandeliers made by Lobmeyr. This glassware producer, founded in 1823, has always been a pioneer of technical and design-related developments. Lobmeyr produced many designs of the Wiener Werkstätte, founded by Josef Hoffmann, and it joined Thomas A. Edison in electrifying the first chandeliers with light bulbs. Over the generations, Lobmeyr has remained a company that welcomes experimentation—and it is deeply involved in the contemporary and international design scene.

One Crystal Chandelier is a hanging light fixture reduced to its essence by Viennese designer Thomas Feichtner. A cable runs through a curved tube which is fitted with an LED at the end to provide light. This tube’s curvature is such that one can hang a crystal from it—and this crystal is then lit from below. The design is a greatly simplified one which consciously breaks with the historically more formal and representative role that crystal chandeliers have played. It is not powerful opulence, but rather a fascinating simplicity that dominates this work. And it is the use of LED technology that makes it possible to take this approach to its logical conclusion. The concept becomes particularly clear within the context of the producer’s history and in light of the way it contrasts with traditional chandelier designs. One Crystal Chandelier is an affordable lighting element for a design-loving but no less traditional public—an “entry-level” chandelier which can be expanded by adding further crystals as one sees fit.

J. & L. Lobmeyr zählt zu den traditionsreichsten und profiliertesten Unternehmen Österreichs. Zahlreiche Opernhäuser und Konzertsäle, Paläste und Schlösser, Kirchen und Museen der Welt sind mit Kristallluster aus dem Hause Lobmeyr bestückt. Die 1823 gegründete Manufaktur für Glas ist bis heute ein Vorreiter in technischen und gestalterischen Entwicklungen. Lobmeyr prägte die von Josef Hoffmann gegründete Wiener Werkstätte und elektrifizierte gemeinsam mit Thomas A. Edison den ersten Luster mit Glühbirnen. Dabei ist Lobmeyr über Generationen ein experimentierfreudiges Unternehmen geblieben und stark in das zeitgenössische und internationale Designgeschehen involviert.

„One Crystal Chandelier“ ist eine auf das Wesentliche reduzierte Hängeleuchte des Wiener Designers Thomas Feichtner. Ein Kabel läuft durch ein gebogenes Rohr, an dessen Ende ein Kristall, mit einer LED beleuchtet wird. Ein sehr simplifizierter Entwurf, der mit der – historisch gesehen – repräsentativen Rolle des Kristalllusters bewusst bricht. Nicht die Kraft des Opulenten, sondern die Faszination an der Vereinfachung steht im Vordergrund dieser Arbeit. Ein Ansatz, der erst mit dem Einsatz der LED-Technologie in der Konsequenz umsetzbar wurde. Das Konzept wird besonders im Kontext mit der Geschichte des Hauses und in der Gegenüberstellung mit dem traditionellen Lusterbau deutlich. One Crystal Chandelier ist eine erschwingliche Leuchte für ein Design-affines, aber nicht weniger traditionsbewusstes Publikum. Ein Luster für den Einsteiger, der um weitere Kristalle beliebig erweitert werden kann.

One Crystal Chandelier
previous page   next page
overview

download highres picture (1.29 MB/.JPG)