en | de

BATH ACCESSORIES

date: 2016
design: Thomas Feichtner
type: bath accessories
material: SaphirKeramik®
producer: Laufen, Swizerland

Designer Thomas Feichtner was commissioned by Laufen, one of the world’s largest producers of ceramic sanitary ware, to design bathroom accessories. Feichtner’s 5,000-piece limited edition consisting of three items—a cup, a bowl, and a soap dish—is meant exclusively for friends and customers of the company. This set has now been manufactured from Laufen’s revolutionary SaphirKeramik®: an extremely strong ceramic material that permits strictly rational shapes and straight lines, and hence the realization of designs that possess an almost graphical visual presence. The process used to produce these small bathroom accessories is identical with that used for the company’s comparatively larger washbasins. Though this set is hand-molded and fired at over 1000° C, it is thin to an extent that only porcelain would otherwise permit—an innovative quality of SaphirKeramik that enabled Feichtner to produce novel products. His designs here are derived from the projection of two hexagons. These result in constructions of surfaces and edges, allowing the cup, for example, to provide space for up to three toothbrushes without the brushes being able to touch each other. The little bowl, on the other hand, can be used to deposit rings or necklaces. The cup can also, of course, be repurposed to hold writing implements, and the bowls can likewise store small office items. These designs thus embody an interface, so to speak, between the wet and the dry, between permanently installed fixtures and mobile ceramic objects.
Laufen, einer der weltweit größten Hersteller von Sanitärkeramik, beauftragte den österreichischen Designer Thomas Feichtner mit der Gestaltung von Badaccessoires. Die mit 5000 Stück limitierte Edition bestehend aus Becher, Schale und Seifenschale ist exklusiv für Freunde und Kunden des Unternehmens bestimmt. Das Set wurde aus Laufens revolutionärer SaphirKeramik® hergestellt. Eine außerordentlich starke Keramik, die eine streng rationale Formgebung und Geradlinigkeit erlaubt und damit Entwürfe von einer fast graphischen optischen Präsenz zulässt. Auch der Produktionsprozess der kleinteiligen Badaccessoires ist mit den vergleichsweise größeren Waschbecken identisch. Das Set wird von Hand eingegossen, bei über tausend Grad gebrannt, ist aber dennoch so dünnwandig wie es sonst nur in Porzellan möglich wäre. Eine Innovationsleistung der Saphirkeramik die Feichtner zu neuen Produktmöglichkeiten angeregt hat. Sein Entwurf ergibt sich aus der Projektion zweier Sechsecke. Eine Konstruktion aus Flächen und Kanten, die z.B. beim Becher bis zu drei Zahnbürsten Platz bietet, ohne dass sie sich gegenseitig berühren können. Oder das Schälchen, in dem Ringe oder Halsketten abgelegt werden können. Natürlich kann der Becher auch als Stiftehalter und die Schalen zur Aufbewahrung von Kleinteilen aus dem Büroalltag zweckentfremdet werden. Eine Schnittstelle zwischen Nass- und Trockenbereich, zwischen fix installiertem Objekt und mobilem Gegenstand aus Keramik. 
Laufen
first page   next page
overview